fbpx

Zanderangeln am Tag – Bei Sonne und warmen Temperaturen

Zanderangeln am Tag

„Auf Zander angeln am Tag? Bei viel Sonne und hohen Temperaturen? Kannst du vergessen!“ Eine Aussage, die Zanderangler vor allem im Sommer gerne treffen. Das dies nicht zutrifft, beweisen zahlreiche Zanderfänge, die ich auch an strahlenden Sommertagen verbuchen konnte. Der Zander im nachfolgenden Video biss mitten am Tag am Rhein auf den verführerisch gezuppelten und sehr natürlichen Zanderfang Gummifisch “Sonnenanbeter”:

3 Tipps zum Zanderangeln am Tag

Es gibt allerdings einige Besonderheiten, die du beachten solltest, damit das Zanderangeln am Tag mit Sonnenschein kein Reinfall wird:

1. Die Suche nach dem Zander

Mach dich auf die Suche nach dem Zander und laufe möglichst viele Angelstellen an. Bei Tagen mit starken Lichteinfall musst du den Fisch finden. Denn die Zander sind an solchen Tag seltener aktiv.

2. Variiere die Köderpräsentation

Oft „kleben“ die Zander am Tag nur lethargisch am Grund. Du musst Sie mit deinem Gummifisch reizen, damit du einen Biss bekommst. Teste daher auch mal kleine, gezupfte Sprünge mit deinem Jig über den Grund.

3. Gehe in die Tiefe

Der Zander bevorzugt am Tag oft tiefere Gewässerstellen, an denen er in Grundnähe verharrt. Anders als beim Zanderangeln in der Nacht, kommen die Stachelritter am Tag eher selten in flachere Uferregionen.

Zanderangeln am Tag - Gummifische

Gummifische zum Zanderangeln am Tag

Bei Sonne und klarem Wasser greife ich tagsüber zunächst immer auf natürliche Köderfarben zurück. Der Zander sieht aufgrund des Lichteinfalls mehr und schnappt sich aus meiner Erfahrung am Tag eher natürliche Gummifische. In sehr tiefen oder getrübten Gewässern hingegen, kann gerade am Tag eine Schockfarbe der Schlüssel zum Erfolg sein. An solchen schwierigeren Angeltagen musst du oft viel Testen, bis du eine Erfolgsfarbe und -Führung gefunden hast. Hier findest du für jede Situation den passenden Gummifsch zum Zanderangeln.

Zanderangeln am Tag mit Köderfisch

Mit Köderfisch am Tag auf Zander angeln

Wenn du mit Köderfisch auf Zander angeln möchtest, würde ich dir tagsüber unbedingt die Grundmontage empfehlen. Ab der Dämmerung kannst du auf eine Posenmontage umstellen. Vorher macht es aus meiner Erfahrung keinen Sinn, deinen Köderfisch flach anzubieten. Generell ist der Gummifisch – richtig geführt – aber die bessere Wahl, wenn du am Tag den Zandern nachstellen willst. Warum? Damit kannst du die Glasaugen reizen und auch vorsichtige Bisse von lethargischen, zickigen Zandern herauskitzeln.

Wo steht der Zander tagsüber im Gewässer?

Oftmals findest du den Zander am Tag in tieferen Gewässerzonen. Kanten, an denen sich eine Struktur des Gewässerbodens darstellt, sind oft tagsüber bevorzugte Standreviere des Zanders. Schattige Plätze oder Bereiche mit Wasserverwirbelungen, die das Gewässer an einer Stelle leicht trüben, sind auch immer ein paar Würfe wert. Tipp zur Gewässerwahl: An langen und sonnigen Angeltagen sind nährstoffreiche und somit trübe Gewässer oft eine bessere Wahl, als sehr klare oder sauerstoffarme Angelstellen. 

GUMMIFISCHE RICHTIG MONTIEREN

Schritt für Schritt erklärt.

GUMMIFISCHE ZUM ANGELN AM TAG

Spezielle Gummifische für Zander.

GUMMIFISCHE RICHTIG FÜHREN - SO GEHT'S

Besonderheiten des Spinnfischens.

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  FAQS  |  KONTAKT

Zanderfang

Zum Zanderfang Newsletter anmelden!

Erhalte monatliche Tipps und Tricks zum Zanderangeln per Mail. Von Anglern für Angler. Erklärvideos, Angelberichte und Überraschungs-Angebote erwarten dich im Newsletter.

Petri Heil! David von Zanderfang

TOCK! Du hast Biss - Ähm ... Post!