fbpx
Angelwetter beim Zander angeln

Angelwetter für Zander

Vorab: DAS eine und richtige, perfekte Angelwetter gibt es nicht. Vor allem nicht beim Zanderangeln. Leider. Aber – mit den Jahren und dem konsequenten Nachhalten von Fangerfolgen zu bestimmten Bedingungen, gibt es doch ein paar Faktoren, die zumindest Hinweise auf ein gutes Angelwetter, speziell für Zander, schließen lassen.

Wann beissen Fische wie dieser Zander

Wann beißen Fische am besten?

Generell gibt es Phasen, in denen Fische deutlich besser beißen als zu anderen Zeiten. So ist der Zander zum Beispiel ein nachtaktiver Raubfisch, der dementsprechend nachts aktiver ist als am Tag. Das heißt allerdings nicht, dass die Zander tagsüber nicht gut beißen oder gar nicht auf deinen Köder reagieren. Tendenziell sind die Stachelritter aber in der Dämmerung und der Dunkelheit aktiver und somit auch beißfreudiger. Beim Zanderangeln verwenden wir daher tagsüber hauptsächlich unsere Zanderfang Gummifische. Nachts, wenn die Räuber auch in flachere Zonen vordringen, gehen wir dann auch gerne mal mit Wobbler auf Zander.

Angelwetter: Wind, Wolken, Wasser

Wind und Wolken beim Angeln

„Wir haben Ostwind – da fangen wir nix“. Eine Aussage, die nicht selten unter Zanderanglern fällt. Vor allem im Westen Deutschlands, wo der Wind in der Regel aus Süden oder Westen her weht. Somit ist Ostwind eine Änderung der äußeren Bedingungen und wird daher tendenziell negativ bewertet. Allerdings ist die wind-zugewandte Seite eines Gewässers oft eine vielversprechende Angelstelle, da der Wind dort Strömung erzeugt und Futter anspült. Egal aus welcher Richtung er weht. Etwas klarer ist das Thema Wolken: Ein bewölkter Himmel ist zum Zanderangeln meistens besser. Sowohl beim Vollmond in der Nacht als auch am Tag. Denn der Zander ist lichtscheu und bei weniger Licht meistens aktiver.

Temperatur beim Zanderangeln

Bei sehr kaltem Wasser, in den Wintermonaten, ist das Zanderangeln in der Regel schwieriger als im Sommer oder Herbst. Der Zander fährt bei Wassertemperaturen unter 10 Grad seinen Stoffwechsel immer weiter runter. Seine Kraftreserven teilt sich der Raubfisch daher vor allem im Winter sehr gut ein. Heißt für uns Angler: Die Beißphasen sind sehr kurz. Aber auch im Hochsommer kann der Zander extrem passiv sein. Bei sehr warmem Wasser – und somit wenig Sauerstoff – sind die Zander seltener in Beißlaune, vor allem tagsüber.

Barometer zeigt Luftdruck zum Angeln an

Der Luftdruck beim Angeln

Zum Thema Luftdruck gibt es unter Anglern so viele unterschiedliche Meinungen wie es Fische gibt. Für Viele ist stark sinkender Luftdruck ein Grund, nicht ans Wasser zu Fahren. Andere schwören bei steigendem Luftdruck auf Sternstunden am Wasser. Fakt ist, dass eine Luftdruckänderung von 20 hPa durch den Fisch schon in einer Wassertiefe von 20 Zentimetern ausgeglichen werden kann. Schwankungen von Luftdruck sollten den Zandern also rein theoretisch nichts ausmachen. Andernfalls ist die Löslichkeit von Sauerstoff im Wasser bei höherem Luftdruck besser, als bei niedrigem Druck. Und viel Sauerstoff ist wiederum gut.

Mond beim Angeln

Die Mondphasen beim Zanderangeln

Bei den Mondphasen ist es ähnlich, wie beim Luftdruck. Der Mond entscheidet am Ende nicht allein über ein gutes Angelwetter oder schlechte Bedingungen. Viele Zanderangler planen ihre Angeltouren dennoch um den Vollmond oder den Neumond herum. Die extremen Mondphasen scheinen sich auf das Verhalten der Zander auszuwirken. Gerade in gezeitenabhängigen Gewässern spielt das eine Rolle. Bei bedecktem Himmel und Vollmond hatten wir auch schon sehr gute Zandernächte. Allerdings auch schon bei Halbmond und Sternen 😉

Gummifisch-Set Zander Angeln

Gummifisch-Kollektion zum Zanderangeln

Mit dieser Gummifisch-Auswahl bist du bei jedem Angelwetter perfekt zum Zanderangeln ausgestattet.

Gummifische Sechserpack Zanderangeln

24 Gummifische in 6 speziellen Farben

Mit dieser Gummifisch-Auswahl bist du bei jedem Angelwetter perfekt zum Zanderangeln ausgestattet.

Wie wetterfühlig sind Fische?

Die Zander sind oft sehr zickig. Eher selten sind zweistellige Fänge in unseren Gewässern. Und das mag oft auch auf das Wetter beim Angeln zurückzuführen sein. Die Sensibilität der Fische auf äußere Bedingungen kann allerdings nicht verallgemeinert werden. Zander und Barsch sind rein physiologisch anders aufgebaut, als zum Beispiel Hechte oder Welse. Hechte und Welse können den Druck der Schwimmblase über die Verbindung zum Verdauungstrakt einfacher und schneller ausgleichen bzw. regulieren. Anders sieht das bei den barschartigen Räubern aus. Vielleicht hat der Zander damit mehr Probleme und gilt daher als deutlich zickiger, vor allem bei Wetterumschwüngen die eine Luftdruckänderung mit sich bringen? Einen solchen Wetterumschwung “durften” wir im November in Spanien miterleben. Was das bedeutete, siehst du hier im Zanderfang Youtube Video:

Persönliche Erfahrung beim Zanderangeln

Aus persönlicher Erfahrung sind konstante Bedingungen, vor allem in Bezug auf den Luftdruck, besser zum Zanderangeln geeignet, als stark schwankende äußere Umstände. Klare Aussagen über das perfekte Angelwetter für Zander können aber leider nicht getroffen werden. Die persönlichen Erfahrungen am Wasser sind relevant. Wenn du dein Hausgewässer gut kennst, bekommst du in der Regel ein Gefühl dafür, wann etwas geht und wann nicht. Dann entwickelst du vielleicht auch solange Tendenzen und Theorien, bis zu dieser unvergesslichen Sternstunde am Wasser, bei der nichts von dem zutraf 😊 Und das ist doch das Schöne am Angeln – theoretisch kannst du deinen Traumfisch zu jeder Zeit, bei jedem Angelwetter fangen.

GUMMIFISCHE RICHTIG MONTIEREN

Schritt für Schritt erklärt.

GUMMIFISCHE ZUM ZANDERANGELN

Spezielle Gummifische für Stachelritter.

GUMMIFISCHE RICHTIG FÜHREN - SO GEHT'S

Besonderheiten des Spinnfischens.

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  FAQS TEAM  |  KONTAKT

Zanderfang

Zum Zanderfang Newsletter anmelden!

Erhalte monatliche Tipps und Tricks zum Zanderangeln per Mail. Von Anglern für Angler. Erklärvideos, Angelberichte und Überraschungs-Angebote erwarten dich im Newsletter.

Petri Heil! David von Zanderfang

TOCK! Du hast Biss - Ähm ... Post!