fbpx

Angelrolle für Zander

Angelrolle für Zander Angeln

Beim Spinnfischen auf Zander muss die Rolle perfekt zur Rute passen. Die Angelrolle für Zander darf nicht zu groß, nicht zu klein, nicht zu langsam übersetzt sein und die Eigenschaften der Zanderrute nicht beeinträchtigen. Daher ist unbedingt zu empfehlen, Rute, Rolle und bestenfalls auch die Angelschnur als ein ganzheitliches Paket zu sehen. Nur wenn diese Gerätekomponenten stimmen, macht das Gummifisch-Angeln auf Zander Spaß und bringt Erfolg.

Die richtige Größe der Rolle wählen

Die gängigsten Rollengrößen für das Zanderangeln mit Gummifisch liegen zwischen 2.500 und 4.000. Wichtig bei der Größe der Angelrolle ist, dass sie genug Schnur fassen kann und schnell läuft. Beachte unbedingt, dass wie bei der Angabe des Wurfgewichts, auch bei der Rollengröße die Hersteller-Angaben variieren.

Details zur Angelrolle zum Zanderangeln

Gewicht | leicht
Größe | 2.500 – 4.000

Übersetzung | 5:1 oder 6:1
Qualität | hochpreisiger

Übersetzung der Rolle

Eine hohe Übersetzung ist das A und O einer Rolle, mit der du auf Zander Jagd machen willst. Die Übersetzung 5:1 oder 6:1 sollte jede Zanderrolle aufweisen. Damit stellst du sicher, dass du mit wenigen Umdrehungen eine maximale Anzahl an Schnurmetern einkurbelst. Vor allem bei der beliebten Faulenzermethode ist eine hoch übersetzte Rolle Pflicht.

Zander Angelrolle

Gewicht der Angelrolle

Prinzipiell ist ein leichtes Gewicht von Rute und Rolle sehr wichtig. Du hast das Angelgerät ständig in der Hand und fischst aktiv. Daher ist auch eine leichte Rolle notwendig, um ermüdungsfrei zu Spinnfischen. Hauptkriterium des Rollengewichts ist allerdings, dass die Rolle die Ruteneigenschaften nicht stören darf. Wenn du die Rolle auf die Rute montiert hast, kannst du unmittelbar oberhalb der Rolle am “Blank” zwei Finger auflegen. Die Rute sollte nun ausbalanciert sein. Eine zu leichte Rolle kann die Rute also auch kopflastiger machen, was die Eigenschaften wiederum stört.

Angelrolle fürs Zanderangeln

Nicht an Qualität sparen

Anders als beim passiven Ansitzangeln auf Zander ist das Angelgerät beim Spinnfischen permanent im Einsatz. Das ständige Auswerfen, Einkurbeln, Hängerlösen usw. belastet die Rolle. Daher ist unbedingt zu empfehlen, bei der passenden Rolle nicht an Qualität zu sparen. Das ist leicht gesagt, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass „billige“ Rollen und Ruten den Spaß am aktiven Zanderangeln schnell verderben können. Mein Tipp: Rechne für Rute und Rolle ca. mit 300€. Damit bekommst du gutes Gerät, das auch ein paar Jahre halten sollte.

Unsere Wahl: Angelrolle Shimano Stella 

Die Angelrolle SHIMANO STELLA FJ ist 2019 das neue Flaggschiff unter den Shimano Stationärrollen. Die Stella ist als Angelrolle zum Zanderangeln mit Gummifisch unsere erste Wahl. Zugegeben, die Rolle liegt mit einem Preis von über 500 € im sehr hochpreisigen Segment. Aber unserer Meinung nach sind Technik und Verarbeitung der Rolle derzeit unschlagbar.

Gewicht | 255 Gramm
Größe | 4.000er
Kugellager | 12+1
Übersetzung | 5.3:1
Schnurfassung | 260/0,25
Qualität | Sehr hoch

Shimano Angelrolle – Stella 4000 FJ

DIE PASSENDE RUTE ZUR ZANDERROLLE

Eigenschaften der Spinnrute.

GUMMIFISCHE ZUM ZANDERANGELN

Spezielle Gummifische für Stachelritter.

GUMMIFISCHE RICHTIG FÜHREN - SO GEHT'S

Besonderheiten des Spinnfischens.

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  FAQS  |  KONTAKT

Zanderfang

Zum Zanderfang Newsletter anmelden!

Erhalte monatliche Tipps und Tricks zum Zanderangeln per Mail. Von Anglern für Angler. Erklärvideos, Angelberichte und Überraschungs-Angebote erwarten dich im Newsletter.

Petri Heil! David von Zanderfang

TOCK! Du hast Biss - Ähm ... Post!